Kreuzimpfungen sind wirksam

Der Bund wird ab Ende November die Impfstoffmenge von BioNTech/Pfizer bis auf Weiteres kontingentieren. Dann wird überwiegend Impfstoff von Moderna bereitgestellt. Dies gab das Bundesministerium für Gesundheit am 20.11. überraschend bekannt.

Nach der aktuellen Empfehlung der Ständigen Impfkommission, die sich seit Donnerstag im Stellungnahmeverfahren befindet, sind beide mRNA-Impfstoffe – Comirnaty (BioNtech) und Spikevax (Moderna) –gleichermaßen zum Boostern geeignet. Die europäische Arzneimittelkommision (EMA) hat beide Impfstoffe für alle ab 18 zur Boosterung europaweit geprüft und zugelassen.

Kreuzimpfungen sind wirksam

In manchen Studien zur Wirkung von Auffrischungsimpfungen schneide eine dritte Impfung mit Moderna sogar besser ab als eine mit BioNTech.

Eine Kreuzimpfung ist sinnvoll, findet SPD-Gesundheitspolitiker Lauterbach, der Epidemiologe ist. Das bedeutet: Moderna für Biontech-Geimpfte, Biontech für Moderna-Geimpfte und Moderna für Geimpfte mit Johnson & Johnson, twitterte Lauterbach vor einiger Zeit. Und welcher Booster bei Astrazeneca? Das sei nicht untersucht worden - aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit: Moderna
Auch der Krefelder Impfarzt Wilhelm Stutzinger nennt Kreuzimpfungen wirksam. "Wir wissen, dass der Moderna-Impfstoff, wenn wir ihn auf zweifach mit Biontech-Geimpfte geben, eine längere Immunantwort bewirkt", sagte Stutzinger der "Aktuellen Stunde". Menschen sollten also nicht irritiert sein, wenn die Booster-Impfung nach zweimal Biontech nun mit dem Moderna-Impfstoff erfolgt. Sondern sich freuen, dass es diese Möglichkeit gibt.

Die Untersuchungen der vergangenen Monate haben gezeigt, dass eine Kreuzimpfung sehr sinnvoll sein kann, weil sie häufig eine stärkere Immunantwort anregt. Insbesondere bei den Menschen, die mit einem der Vektorimpfstoffe geimpft wurden, hat sich bei der Kreuzimpfung ein deutlich besserer Schutz ausgebildet. Der Biochemiker und RNA-Spezialis Rob Swanda berichtet in seinem Blog von mehreren aktuellen Publikationen, die höhere Antikörperspiegel nach Kreuzimpfungen belegten. Demnach könnte es sogar sinnvoll sein, auch die beiden mRNA-Impfstoffe miteinander zu kombinieren.

Eine Bitte

Wir wissen um die erneute Verunsicherung. Alle Hausarztpraxen arbeiten zurzeit am Limit. Wir würden uns freuen, wenn Sie uns Ihr Vertrauen schenken und sich mit dem Impfstoff von Moderna impfen lassen, sollte Ihr gewünschter BioNtech Impfstoff nicht verfügbar sein. Bitte sehen Sie von Nachfragen und Diskussionen in der Praxis ab. Sie helfen uns damit wir unseren Teil dazu beitragen können Sie zu schützen.